Newsletter

fairvital

 

Dieses Vitamin wird Sie zum Staunen bringen

Als eine Folge schlechter Ernährung und eines ansteigenden Blutdrucks entstehen mikroskopisch kleine Risse an den Innenwänden unserer Arterien. Damit der Körper diesen Schaden beheben kann, benötigt er Vitalstoffe. Fehlen diese, greift der Organismus zu einer Notlösung: Mit LDL-Cholesterin, welches Calcium und andere Stoffe aus dem Blut anzieht, werden die Risse in den Gefäßen „gestopft“. Diese Kalkablagerungen werden als Plaque bezeichnet und können, wenn sie sich lösen, zu einem tödlichen Herzinfarkt oder Schlaganfall führen.

Vitamin K greift regulierend ein
Normalerweise ist Calcium ein wichtiger Mineralstoff, welcher in zahlreichen Prozessen, wie der Bildung von Knochen und Zähnen, in unserem Körper Verwendung findet. Doch wenn unser Körper nicht in der Lage ist, das Calcium für diese Prozesse aus dem Blut abzuziehen, bleibt es im Blut zurück und wird von den Gefäßwänden aufgenommen. Die Arterienwände verkalken im wahrsten Sinne des Wortes. An dieser Stelle kommt Vitamin K zum Einsatz: Es entfernt überschüssiges Calcium aus dem Blut, so dass es für die Knochen- und Zahnbildung eingesetzt werden kann. So kann es sich nicht in den Blutgefäßen ablagern. Ein ausreichend hoher Vitamin-K-Spiegel senkt somit das Risiko für Arteriosklerose – und damit natürlich auch für Herzinfarkte und Schlaganfälle.

Starkes Trio: Phytomenadion (K1), Menaquinon MK-4 und Menaquinon MK-7
Das fettlösliche Vitamin K kennen wir vor allem als essenziellen Nährstoff für die Blutgerinnung. Wissenschaftler haben entdeckt, dass der Körper weitere Vitamin-K-abhängige Eiweiße enthält, darunter Osteokalzin, den Regulator der Knochenmineralisierung, und Matrix-Gla-Protein (MGP), einen Hemmstoff für die Kalkablagerung in Weichteilen wie Knorpeln und Blutgefäßen.

Die Vitamin-K-Gruppe umfasst mehrere Verbindungen mit einem gemeinsamen Strukturelement. Drei dieser Vitamin-K-Verbindungen hat Fairvital in dem Produkt Super K Komplex synergetisch kombiniert:

  • Vitamin K1, welches vor allem in grünen (Blatt-)Gemüsearten, Algen und Pflanzenölen vorkommt
  • MK-4, die am schnellsten absorbierte Form von K2
  • Vitamin K2 MK-7, welches über eine sehr lange Halbwertszeit im Körper verfügt.

 

>> Jetzt Gutschein einlösen und 15% Rabatt* sichern! 10% gehen an das Spendenkonto „Hilfe für Marcel“, 5% erhalten Sie als Dankeschön! Der Gutschein ist mehrfach einlösbar. Ihr Vorteils-Code*: Marcel2017