Retten Sie Leben mit Fairvital!

12.06.2017: Scheckübergabe in der Knochenmarkspenderzentrale der Universität Düsseldorf

Katalin Vadai, Ernährungswissenschaftlerin bei Fairvital, übergibt den Spendenscheck über 7.375,01 € der Knochenmarkspenderzentrale. Dort wird das Geld genutzt, um die Gewebemerkmale vieler Neuspender zu typisieren. Und vielleicht ist einer dieser Neuspender einmal der passende Lebensretter für einen erkrankten Patienten!
Die Knochenmarkspenderzentrale Düsseldorf und das Universitätsklinikum Düsseldorf bedanken sich herzlich für die Spende.
Katalin Vadai und Fairvital danken allen, die mitgeholfen haben, diesen Betrag zu erreichen.



Bild v. l.: Katalin Vadai, Dr. med. Johannes Fischer, komm. Direktor des ITZ, Anette Herda, Admin. Leiterin der Knochenmarkspenderzentrale

 

01. Juni 2017
Das Ergebnis unserer Spendenaktion für die Knochenmarkspenderzentrale steht fest

7375,01 € gehen zu Gunsten Knochenmarkspenderzentrale des Universitätsklinikums Düsseldorf.

Ein ganz liebes Dankeschön an alle Fairvital-Kunden, die diesen Betrag ermöglicht haben.

 

4. Mai 2017
Gemeinsam viel erreichen: Leben retten mit Fairvital!

ein junger Mann ließ sich mit gerade mal 18 Jahren bei der Knochenmarkspenderzentrale Düsseldorf als Spender registrieren. Niemand konnte damals ahnen, wie schnell er damit zum Lebensretter eines kleinen Jungen werden würde. Lesen Sie auf der Rückseite, wie aus einem Schicksalsschlag ein berührendes Happy End wurde!

In Deutschland erkranken jährlich etwa 12.000 Menschen an Leukämie oder anderen bösartigen Blutkrankheiten. Das bedeutet: Alle 60 Minuten wird bei einem Menschen eine Leukämieerkrankung diagnostiziert.

Die vielen Einzelschicksale dieser heimtückischen Krankheit haben uns bereits im letzten Jahr bewogen, eine ganz besondere Hilfsaktion ins Leben zu rufen. Denn im Kampf gegen Krebs wird vor allem eines benötigt: Geld. Helfen Sie mit!

Das geht ganz einfach: Bestellen Sie wie gewohnt Ihre Lieblingsprodukte auf www.fairvital.com. Geben Sie bei Ihrer Bestellung Ihren Vorteils-Code*: Helfen2017 an und Sie erhalten einen 15%-Gutschein*, von dem 10% direkt an die Knochenmarkspenderzentrale weitergeleitet werden.

Die Knochenmarkspenderzentrale Düsseldorf zählt über 200.000 aktive und freiwillige Spender und zählt zu den größten in Europa. Erfahren Sie mehr auf www.kmsz.de.

Aus gegebenem Anlass kann dieser Gutschein sooft eingelöst werden, wie Sie möchten!
Gemeinsam können wir viel erreichen. Helfen Sie mit, Leben zu retten!

„Marvin ist mein Held.“

steht auf dem T-Shirt des kleinen Grant, der dank der Knochenmarkspende von Marvin heute wieder unbeschwert glücklich sein kann!

Im Herbst 2010 besuchte die Knochenmarkspenderzentrale der Universität Düsseldorf (KMSZ) das Kempener Berufskolleg und informierte über die Typisierung. Damals konnte Marvin Zumkley nicht ahnen, dass er mit dem Entschluss, sich typisieren zu lassen, das Leben eines kleinen Jungen retten würde.

„Ich habe nicht lange überlegt und entschied mich, einen Wangenabstrich machen zu lassen. Durch meine Unterschrift erklärte ich mich mit der Aufnahme in die Knochenmarkspenderdatei einverstanden. Damit war die Sache für mich erst mal abgeschlossen.

Bereits im Folgejahr schrieb mir die KMSZ und teilte mir mit, dass ich möglicherweise ein potenzieller Spender sein könnte. Nach einigen Untersuchungen stand fest: Ich bin der passende Spender.

„Ich würde es jederzeit wieder tun“

Marvin Zumkley hat sich als Schüler im Berufskolleg mit 18 Jahren bei der Knochenmarkspenderzentrale registrieren lassen. Schon kurz darauf wurde er gebeten, Knochenmark für einen kleinen Jungen in Amerika zu spenden. Die Spende war erfolgreich.

„... wie ein Pferdekuss beim Fußball“

Am 15. Juni 2011, ich hatte gerade mein Fachabitur abgelegt, war es soweit. Unter Vollnarkose wurde aus meinem Becken Knochenmark entnommen. Eine Nacht im Krankenhaus folgte. Das Ganze sah aus wie ein Pferdekuss beim Fußball, also einfach ein blauer Fleck.

Damals wusste ich noch nicht, wer mein Knochenmark erhalten sollte. Denn es gilt die Regel, dass Spender und Empfänger erst nach zwei Jahren die Daten des jeweils anderen erhalten. Nach einigen Wochen erfuhr ich aber, dass es dem Empfänger gut gehe.

„Der Moment der ersten Begegnung hat alle meine Vorstellungen übertroffen!“

Nach zwei Jahren erhielt ich eine E-Mail von den Eltern des Jungen. Von ihnen erfuhr ich, dass ich das Leben eines kleinen Jungen namens Grant in Kalifornien gerettet hatte. Sie schrieben mir, dass es dem inzwischen Siebenjährigen gut geht und luden mich und meine Freundin Kim auf ihre Ranch ein.

„Eine unvergessliche Erfahrung.“

Der Moment, in dem ich Grant zum ersten Mal begegnet bin, war unbeschreiblich. Bisher kannte ich ihn nur von Fotos und Erzählungen aus E-Mails. Ich war sehr neugierig und wollte ihn unbedingt besser kennenlernen. Doch der Moment der ersten Begegnung hat alles übertroffen. Es war sehr emotional. Wir haben viele Dinge zusammen unternommen, waren zum Beispiel in Disneyland und Seaworld. Es war eine unglaublich schöne, unvergessliche Erfahrung.

Ich kann jedem nur empfehlen, sich als potenzieller Knochenmarkspender typisieren zu lassen. Ich persönlich würde es jederzeit wieder tun, weil das bisschen Aufwand an Typisieren, Untersuchung und Eingriff in keinem Verhältnis zu dem steht, was damit erreicht werden kann.“

Ohne Marvin wäre Grant heute wohl nicht mehr unter uns. Jetzt haben beide einen Freund fürs Leben gefunden.

Besuchen Sie die Homepage der Knochenmarkspenderzentrale der Uni Düsseldorf www.kmsz.de und lassen Sie sich selbst als Spender eintragen. Vielleicht können auch Sie Ihren „genetischen Bruder“ oder ihre „genetische Schwester“ vor dem Tod bewahren.

Fairvital-Gutschein Mai 2017, Vorteilscode: helfen2017

Gemeinsam Leben retten!
Sie erhalten einen 15% Gutschein, von dem 10% direkt an die Knochenmarkspenderzentrale weitergeleitet werden.
Geben Sie einfach den Vorteils-Code* Helfen2017 an.
*Nur gültig für Ihre Bestellung vom 04. bis 31. Mai 2017. Nicht kombinierbar mit anderen Gutschein-Codes. Keine Barauszahlung möglich.

Hier geht es zur Spendenaktion 2016