Retten Sie Leben mit Fairvital!

1. November 2017
Schenken Sie gemeinsam mit Fairvital dem kleinen Marcel ein besseres Leben!

Marcel verlor unter bewegenden Umständen im Alter von einem Jahr sein Gehör. Hoffnung auf Heilung gab es damals keine, doch die Eltern gaben nicht auf. Sie recherchierten und stießen auf eine spezielle Therapieform aus den USA.
Die Behandlung wurde sofort eingeleitet - auf eigene Kosten der Familie - und war ein voller Erfolg: Marcel kann heute wieder ca. 40% hören.

Doch die Behandlung kostete viel Geld. Nun sind alle Reserven der Eltern aufgebraucht. Die Behandlung musste unterbrochen werden. Mit dramatischen Folgen für das Kind.

Lesen Sie die ganze unglaubliche Geschichte!

Als wir davon hörten, war uns klar: Wir wollen helfen. Mit einer Spendenaktion für den kleinen Marcel. Denn wir wissen: Gemeinsam mit Ihnen werden wir es schaffen, dem Jungen zu einem glücklichen, unbeschwerten Leben zu verhelfen.

Deshalb unsere Bitte an Sie: Machen Sie mit bei der großen Hilfsaktion für den kleinen Marcel! Mit Ihrem Vorteils-Code Marcel2017 erhalten Sie einen 15%-Gutschein*, von dem wir 10% direkt auf ein extra eingerichtetes Spendenkonto überweisen. Die restlichen 5% erhalten Sie selbst. Es ist unser Dankeschön für Ihre Unterstützung.

Gemeinsam können wir viel erreichen. Helfen Sie mit, Marcels Schicksal zu verändern!
Der Gutschein ist vom 01.-30. November 2017 gültig und kann eingelöst werden, so oft Sie wollen!
Das aktuelle Spenden-Ergebnis können Sie ab Anfang November live auf www.fairvital.com mitverfolgen.

„Marcel, wir schaffen das!“

Marcel war ein ganz normaler, gesunder Junge. Dies änderte sich schlagartig, als er im Alter von 8 Monaten zwei Impfungen erhielt. Der kleine Körper reagierte mit heftigsten Impfreaktionen: Fieber, Durchfall, nervöse Unruhe und unablässiges Schreien. Dieser Zustand hielt volle 11 Monate an. Tag für Tag!

Mit 1 Jahr dann die niederschmetternde Diagnose: Marcel war zu 100% taub. Und das, obwohl zahlreiche vorherige Untersuchungen bestätigten, dass sein Gehör ganz normal entwickelt war. Im Alter von 1,5 Jahren haben die Eltern erfahren, dass eine Impfkomplikation für Marcels Gehörlosigkeit sowie die anderen organischen Schädigungen verantwortlich ist.
Hoffnung auf Heilung gab es damals kaum. Den Eltern wurde nahegelegt, einer komplizierten Operation zuzustimmen, die allerdings nur geringe Erfolgsaussichten hatte.

Die Eltern recherchierten und fanden schnell heraus, dass eine OP schon bei geringsten Komplikationen zum Tod führen könnte. Marcels Körper war einfach schon zu geschwächt. Er kämpfte zu diesem Zeitpunkt mit einer deutlichen Schwächung des Immunsystems, mit extrem erhöhten Aluminiumwerten, mit Selen- und Zinkmangel und Schädigungen von Nieren, Darm, Leber und Nervenbahnen. Hinzu kamen zahlreiche Nahrungsmittelallergien und Reaktionen auf nicht definierbare chemische Stoffe.

Die Eltern entschieden sich gegen die Operation und für die Zusammenarbeit mit RNDR. Joseph Smarda aus Prag sowie den Spezialisten Prof. Shuster (Präsident von Neuromics, www.neuromics.com) und Prof. Musick (Präsident von Vitrobiopharma, www.vitrobiopharma.com) aus den USA. Mit seiner speziellen Eigenzelltherapie konnte Prof. Musick bereits das Gehör von 14 ertaubten Kindern wieder herstellen. Dafür wurde er Wissenschaftler des Jahres 2014 und wurde mit dem Frost & Sullivan Award geehrt.

Die Behandlung von Marcel fand in der Zeit zwischen November 2013 und August 2017 statt - mit sensationellem Erfolg: Der Gesamtzustand von Marcel verbesserte sich erheblich. Ein aktueller Hörtest im August 2017 ergab sogar, dass Marcel wieder zu 40% hören konnte.

Leider musste die Behandlung aufgrund fehlender finanzieller Mittel unterbrochen werden.

Doch für eine vollständige Genesung bedarf es einer weiteren Behandlungsdauer von ca. 3 Jahren. Dafür ist die Familie dringend auf Spenden angewiesen, denn ihre Reserven sind aufgebraucht.

Deshalb unsere dringende Bitte an Sie: Helfen Sie mit!

Gemeinsam werden wir das Ziel erreichen: Die Fortsetzung der Behandlung, damit Marcel endlich ein unbeschwertes, gesundes Leben führen kann.

Geben Sie bei Ihrer Bestellung einfach den Vorteilscode Marcel2017 an und wir leiten 10% des Bestellwertes direkt auf das Spendenkonto „Hilfe für Marcel“ weiter. 5% erhalten Sie selbst.

Mit diesem Gutschein verändern Sie die Welt für einen kleinen Jungen!


 

12.06.2017: Scheckübergabe in der Knochenmarkspenderzentrale der Universität Düsseldorf

Katalin Vadai, Ernährungswissenschaftlerin bei Fairvital, übergibt den Spendenscheck über 7.375,01 € der Knochenmarkspenderzentrale. Dort wird das Geld genutzt, um die Gewebemerkmale vieler Neuspender zu typisieren. Und vielleicht ist einer dieser Neuspender einmal der passende Lebensretter für einen erkrankten Patienten!
Die Knochenmarkspenderzentrale Düsseldorf und das Universitätsklinikum Düsseldorf bedanken sich herzlich für die Spende.
Katalin Vadai und Fairvital danken allen, die mitgeholfen haben, diesen Betrag zu erreichen.



Bild v. l.: Katalin Vadai, Dr. med. Johannes Fischer, komm. Direktor des ITZ, Anette Herda, Admin. Leiterin der Knochenmarkspenderzentrale

 

01. Juni 2017
Das Ergebnis unserer Spendenaktion für die Knochenmarkspenderzentrale steht fest

7375,01 € gehen zu Gunsten Knochenmarkspenderzentrale des Universitätsklinikums Düsseldorf.

Ein ganz liebes Dankeschön an alle Fairvital-Kunden, die diesen Betrag ermöglicht haben.

 

4. Mai 2017
Gemeinsam viel erreichen: Leben retten mit Fairvital!

Ein junger Mann ließ sich mit gerade mal 18 Jahren bei der Knochenmarkspenderzentrale Düsseldorf als Spender registrieren. Niemand konnte damals ahnen, wie schnell er damit zum Lebensretter eines kleinen Jungen werden würde. Lesen Sie auf der Rückseite, wie aus einem Schicksalsschlag ein berührendes Happy End wurde!

In Deutschland erkranken jährlich etwa 12.000 Menschen an Leukämie oder anderen bösartigen Blutkrankheiten. Das bedeutet: Alle 60 Minuten wird bei einem Menschen eine Leukämieerkrankung diagnostiziert.

Die vielen Einzelschicksale dieser heimtückischen Krankheit haben uns bereits im letzten Jahr bewogen, eine ganz besondere Hilfsaktion ins Leben zu rufen. Denn im Kampf gegen Krebs wird vor allem eines benötigt: Geld. Helfen Sie mit!

Das geht ganz einfach: Bestellen Sie wie gewohnt Ihre Lieblingsprodukte auf www.fairvital.com. Geben Sie bei Ihrer Bestellung Ihren Vorteils-Code*: Helfen2017 an und Sie erhalten einen 15%-Gutschein*, von dem 10% direkt an die Knochenmarkspenderzentrale weitergeleitet werden.

Die Knochenmarkspenderzentrale Düsseldorf zählt über 200.000 aktive und freiwillige Spender und zählt zu den größten in Europa. Erfahren Sie mehr auf www.kmsz.de.

Aus gegebenem Anlass kann dieser Gutschein sooft eingelöst werden, wie Sie möchten!
Gemeinsam können wir viel erreichen. Helfen Sie mit, Leben zu retten!

„Marvin ist mein Held.“

steht auf dem T-Shirt des kleinen Grant, der dank der Knochenmarkspende von Marvin heute wieder unbeschwert glücklich sein kann!

Im Herbst 2010 besuchte die Knochenmarkspenderzentrale der Universität Düsseldorf (KMSZ) das Kempener Berufskolleg und informierte über die Typisierung. Damals konnte Marvin Zumkley nicht ahnen, dass er mit dem Entschluss, sich typisieren zu lassen, das Leben eines kleinen Jungen retten würde.

„Ich habe nicht lange überlegt und entschied mich, einen Wangenabstrich machen zu lassen. Durch meine Unterschrift erklärte ich mich mit der Aufnahme in die Knochenmarkspenderdatei einverstanden. Damit war die Sache für mich erst mal abgeschlossen.

Bereits im Folgejahr schrieb mir die KMSZ und teilte mir mit, dass ich möglicherweise ein potenzieller Spender sein könnte. Nach einigen Untersuchungen stand fest: Ich bin der passende Spender.

„Ich würde es jederzeit wieder tun“

Marvin Zumkley hat sich als Schüler im Berufskolleg mit 18 Jahren bei der Knochenmarkspenderzentrale registrieren lassen. Schon kurz darauf wurde er gebeten, Knochenmark für einen kleinen Jungen in Amerika zu spenden. Die Spende war erfolgreich.

„... wie ein Pferdekuss beim Fußball“

Am 15. Juni 2011, ich hatte gerade mein Fachabitur abgelegt, war es soweit. Unter Vollnarkose wurde aus meinem Becken Knochenmark entnommen. Eine Nacht im Krankenhaus folgte. Das Ganze sah aus wie ein Pferdekuss beim Fußball, also einfach ein blauer Fleck.

Damals wusste ich noch nicht, wer mein Knochenmark erhalten sollte. Denn es gilt die Regel, dass Spender und Empfänger erst nach zwei Jahren die Daten des jeweils anderen erhalten. Nach einigen Wochen erfuhr ich aber, dass es dem Empfänger gut gehe.

„Der Moment der ersten Begegnung hat alle meine Vorstellungen übertroffen!“

Nach zwei Jahren erhielt ich eine E-Mail von den Eltern des Jungen. Von ihnen erfuhr ich, dass ich das Leben eines kleinen Jungen namens Grant in Kalifornien gerettet hatte. Sie schrieben mir, dass es dem inzwischen Siebenjährigen gut geht und luden mich und meine Freundin Kim auf ihre Ranch ein.

„Eine unvergessliche Erfahrung.“

Der Moment, in dem ich Grant zum ersten Mal begegnet bin, war unbeschreiblich. Bisher kannte ich ihn nur von Fotos und Erzählungen aus E-Mails. Ich war sehr neugierig und wollte ihn unbedingt besser kennenlernen. Doch der Moment der ersten Begegnung hat alles übertroffen. Es war sehr emotional. Wir haben viele Dinge zusammen unternommen, waren zum Beispiel in Disneyland und Seaworld. Es war eine unglaublich schöne, unvergessliche Erfahrung.

Ich kann jedem nur empfehlen, sich als potenzieller Knochenmarkspender typisieren zu lassen. Ich persönlich würde es jederzeit wieder tun, weil das bisschen Aufwand an Typisieren, Untersuchung und Eingriff in keinem Verhältnis zu dem steht, was damit erreicht werden kann.“

Ohne Marvin wäre Grant heute wohl nicht mehr unter uns. Jetzt haben beide einen Freund fürs Leben gefunden.

Besuchen Sie die Homepage der Knochenmarkspenderzentrale der Uni Düsseldorf www.kmsz.de und lassen Sie sich selbst als Spender eintragen. Vielleicht können auch Sie Ihren „genetischen Bruder“ oder ihre „genetische Schwester“ vor dem Tod bewahren.

Fairvital-Gutschein Mai 2017, Vorteilscode: helfen2017

Gemeinsam Leben retten!
Sie erhalten einen 15% Gutschein, von dem 10% direkt an die Knochenmarkspenderzentrale weitergeleitet werden.
Geben Sie einfach den Vorteils-Code* Helfen2017 an.
*Nur gültig für Ihre Bestellung vom 04. bis 31. Mai 2017. Nicht kombinierbar mit anderen Gutschein-Codes. Keine Barauszahlung möglich.

Hier geht es zur Spendenaktion 2016